Freitag, 2. Mai 2014

Sortenharmonie - Episode One


Für mich ist Eis die größte Belohnung, Alltagsfreude und Luxus in einem und mit dieser Einstellung bin ich nicht alleine. Wir Eisliebenden achten auf die Kombination der verschiedenen Sorten und überlegen genau, welche Sorte neben welcher liegen soll. Mein Freund W meinte neulich, dass er seinem Sohn mittlerweile genaue Anweisungen dazu gibt, wenn er die Familienbox einkauft, damit dann nicht z.B Schokolade neben Zitrone liegt. Das kann man nicht früh genug lernen!

Tütenspitzsorte - quo vadis?

Beim Tüteneis ist es zudem wichtig, welche die Tütenspitzsorte ist, dh die Sorte, die beim Essen zuletzt dran ist und mit ein bisschen Glück tief in die Waffel gerutscht ist, wodurch man beim Essen immer ein bisschen Waffel knabbern kann. Damit dieses Glück gelingt, muss man diese Sorte beim Bestellen natürlich als erste ansagen - da gibt es keine Kompromisse. Die Eisverkäufer müssen hierzu oft ausgetrickst werden, weil die oft ungeduldig mit der Schaufel fuchteln und warten, bis man alle Sorten angesagt hat, damit sie dann mit der Sorte beginnen können, die ihnen am nächsten ist und somit willkürlich die Sortenharmonie durcheinander bringen. Das ist nicht ok! Am besten ist es, wenn man beim Bestellen so tut, als müsse man noch überlegen, welche man als nächste Sorte nimmt und dazu mit suchendem Blick über die Sortenkübel schweift. Man muss das so lange machen, bis sie nicht mehr anders können als die einzige Sorte, die sie bisher erfahren haben, auf der Tüte zu platzieren. Mit dieser perfiden Zermürbungstaktik kann man die meisten Eisverkäufer dazu bringen, die Sorten der Reihe nach auf die Waffeln zu sortieren. Bringt keine Sympathiepunkte, aber meine Loyalität gehört dem Eis und nicht dem hypernervösen Schaufelschwinger.



Ich finde auch, dass man viel über Geschmack und Genussfreude eines Menschen anhand der Sortenkombi ablesen kann. Dazu habe ich eine eigene Sortentypologie entwickelt. Aber dazu dann im nächsten Beitrag mehr. Ich muss jetzt nämlich zum….. genau, zum Eisessen.

Kommentare:

  1. Oh, wie ich es hasse, wenn Eisverkäufer oder Schaufeschwinger, wie du sie nennst, die Reihenfolge der Eissorten durcheinander bringen!

    Ich muss aber leider zugeben, dass ich mich zu leicht von den drängenden Servicepersonen aus der Ruhe bringen lasse und dann doch alle gewünschten Sorten rausposaune.
    Das muss ich noch üben!

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! Das muss man am Anfang echt üben, damit man nicht die Nerven verliert. Aber denk einfach immer daran, wie gut das schmecken wird, wenn die Sorten so beinander liegen, wie du es magst...es geht ;-) Bussal

      Löschen