Mittwoch, 16. April 2014

Eis-Derby in Wien



Was macht mich nach einem langen Arbeitstag wieder frisch und munter? Eine schöne Knuspertüte mit Eis! Diesmal war ich beim wunderbaren Eissalon am Schwedenplatz – aka Molin-Pradel. Sorten: Bitterschokolade und Erdbeere

Das Bitterschokoeis gehört zu den besten Eiskreationen und das Erdbeereis ist die reinste, cremigste Sünde. Ein Traum….. Das Eis schmilz so zart und üppig, und ich schmelze mit. Damit oute ich mich recht unzweifelhaft als Fan! Und wie bei jedem Fanclub gibt es auch immer rivalisierende Banden, was im Fall von Wien der Eissalon Tichy im 10. Bezirk ist. Wie bei den Wiener Fußballclubs Rapid und Austria darf man nur einen von beiden mögen – und niemals nie beide. Ist so bei Lokal-Derbys*. Seit Jahrzehnten stehen sich die beiden Fronten eisern gegenüber und behaupten steif und fest: "Hier gibt es das beste Eis der Stadt!" Das ist wirklich nicht schön, so ein Streit. Aber so ist die menschliche Natur und beim Eis kann ich schon verstehen, dass man sich in die Haare bekommen kann. Im Gegensatz zu vielen anderen Schwedenplatzianern bin ich zumindest auch schon ein paar Mal beim Tichy gewesen, denn als wahre Eisforscherin muss man alles testen, und das laufend. Denn ohne laufende Tests gibt es keine validen Ergebnisse ;-) 

Die inneren Werte
Für mich gehört der Schwedenplatz-Eismann zu den besten in ganz Wien, und er gehört auch zu den ältesten. Angeblich ist die Familie Molin-Pradel auch die erste, die Speiseeis in Wien hergestellt hat, nämlich 1886. Ganz wie der Newcomer Eisgreissler setzt der Schwedenplatz auf Biomilch und erlesene Zutaten. Dazu noch keine Geschmackverstärker oder Konservierungsstoffe und zur Komplettierung des Heiligenscheins auch noch auf Herstellung aus 100% erneuerbarer Energie. Ein Wahnsinn!!! Ich liebe dieses Eis aber natürlich deshalb, weil es fantastisch schmeckt und man dort Sorten bekommt, die unglaublich sind, wie zum Beispiel das Walderdbeereis, das so schmeckt als hätte man es aus Erdbeeren direkt aus Schlumpfhausen gemacht. Unwirklich und verzaubernd. Und das ist nicht einen Millimeter übertrieben! Diese Sondersorte gibt es aber nur alle dreiheiligen Zeiten zu kaufen und man weiß nie, wann das sein wird. Das macht das Vergnügen beim Essen dann umso größer.


Galaktische Konsistenz
Es gibt einige, denen das Eis  am Schwedenplatz zu üppig und zu cremig ist. Das liegt manchmal leider daran, dass das Eis dort oft nicht genug Zeit zum Durchfrieren hatte, weil die Eisverkäuferinnen immer alles gleich so flott aus der Maschine in die hungrigen Mündern verteilen müssen. Aber im Ernst: zu flüssig ist es nur dann, wenn das Eis nicht gut durchziehen konnte, was bei dem Ansturm an heißen Tagen  schon einmal passieren kann. Trotzdem schneidet das Eis beim Schlecktest immer ausgezeichnet ab. Denn obwohl es sehr cremig aussieht, bildet es eine kompakte, tropffeste Schicht nach dem ersten Anlecken. Wenn man geschickt ist, kann man sich dann mit dem Aufessen schön Zeit lassen. Das spricht für eine galaktische Konsistenz.

Und dann diese Sorten….ein Traum! Dass ich letztens „nur“ Bitterschoko und Erdbeere genommen habe, ist eher eine Ausnahme. Denn die Sondersorten sind ein Hammer! Allen voran das Walderdbeereis. Es ist mit Abstand das allerbeste Eis, das ich je gegessen habe. Ich träume sogar manchmal davon. Ausgezeichnet sind auch noch Griechisches Joghurt – und das sagt eine, die man mit Joghurteis sonst jagen kann – und Creme-Mango. Oder Walnuss-Feige. Oder Birnekaramell. Oder Himbeer-Creme. Oder Pistazie…Ohhhhhhh…..ich muss aufhören. Ist eh schon wieder zu lange geworden. Aber ich schreibe sicher bald wieder über meinen Lieblings-Schweden!

Bis bald, eure Afficionada Eis


Gesamtnote: Super*
Beste Sorten: Bitterschokolade, Walderdbeere, Pistazie, Himbercreme, Walnuss-Feige, Griechisches JoghurtPreis pro Kugel: € 1,20
Homepage: www.gelato.at
Adresse: Eissalon am Schwedenplatz, 1010 Wien

Extras: Eine eigene EIS APP! Eis bestellen, im Sortiment stöbern oder den persönlichen Eistyp bestimmen kann man auf iPhone und Android:
Anmerkungen
*Lokalderby, bezeichnet eine Austragung im Mannschaftssport, bei der zwei meist rivalisierende Sportvereine einer Region aufeinandertreffen.

Kommentare:

  1. mmmmhhhh... ich will jetzt sofort ein Eis vom Schwedenplatz!!!

    :-)

    Lieben Gruß,
    ulli

    AntwortenLöschen
  2. ja, auch als nicht so großer eisfan und bei galaktischen temperaturen gustet es mich nun nach einem eis. gut machst du das, liebe afficionada eis!
    bussi,
    rosie

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja ist auch mein Lieblingseis. Ich mag den Eisgreissler null - hat mir gar nicht geschmeckt. auch Zanoni Lugeck *Bäh*
    Versuch mal das Eis auf der Hietzinger Hauptstrasse 69 - Eissalon Belissima - der hat superleiwande Sorten: zB Griesskocheis mit Himbeer
    Lg
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Belissima probiere ich ganz sicher - Danke für den Tipp, liebe Susi

      Löschen
  4. Ich bin meiner Mission wieder einen Schritt näher: Spitzen-Eis für alle!!! Bussis, die Afficionada :-*

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen