Freitag, 30. Mai 2014

Erste Abwehr gegen unwürdiges Eis


Hab hier zwei interessante Fotos aus meinen Anfängen als Eisfeinspitz gefunden. Mein Vater hatte das Eis damals noch für mich ausgesucht und es war sicher gut gemeint. Zitrone, Malaga und Marille. Die Vorfreude war groß, die spontane Abstoßung nach dem ersten Löffel ebenso.

Mein Freund Peter meinte mal, dass es echt schwierig wäre, mit mir Eis zu essen, weil ich immer so ein böses Gesicht mache, wenn mit das Eis nicht schmeckt.
Hier auf jeden Fall der Foto-Beweis:

Jetzt schau ich meist glücklicher drein, weil ich weiß, wo´s das beste Eis gibt!

Nächstes Mal erzähl ich euch etwas vom besten Eismacher Österreichs - der fabriziert in Floridsdorf...
Eure Afficionada Eis *
 

Kommentare:

  1. Oh Gott, das ist ja süß. Was haben sie dir da nur mit dem Eis angetan. :-D

    AntwortenLöschen
  2. Die beiden Fotos sind spitze, wobei du auf dem ablehnenden Foto eh noch ziemlich freundliche Nasenlöcher machst.
    Ich glaube, das kannst du noch viiiieeel besser ;-P

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
  3. ich weiss schon dass ich dich da noch nicht so gut kannte, aber das erinnert mich trotzdem an alte zeiten, so super!

    AntwortenLöschen
  4. Großartig, Du wusstest einfach schon früh, was gut ist und was nicht :)

    AntwortenLöschen